HWWI-Rohstoffpreisindex setzt Aufwärtstrend fort

Zum Jahresanfang stieg der HWWI Rohstoffpreisindex erneut. Mit 1,2 % (in Euro: +0,5 %) fiel der Aufschwung moderat aus und der Index stieg auf 108,6 (in Euro: +113,5) Punkte. Alle drei Teilindizes zeigten positive Wachstumsraten, wobei die größte Preissteigerung bei den Nahrungs- und Genussmitteln mit 3,7 % (in Euro: +3,0 %) zu verzeichnen war.

Zur Pressemitteilung vom 6. Februar 2017

HWWI-Rohstoffpreisindex
Industrierohstoffe

Rohstoffpreisindex

Ohne Energie