HWWI-Rohstoffpreisindex im Minus

Der HWWI-Rohstoffpreisindex ist im März nach längerer Zeit wieder gefallen, nachdem er seit Dezember 2016 monatlich ausschließlich gestiegen war. Der HWWI-Indikator der Rohstoffpreisentwicklungen verbuchte ein kräftiges Minus. Der Gesamtindex in Dollar-Notierung fiel im Monatsvergleich um 6,3 % (in Euro: -6,6 %). Dieser Einbruch der weltweiten Rohstoffpreise wird in erster Linie durch die gefallenen Preise bei den Energierohstoffen begründet.

Zur Pressemitteilung vom 10. April 2017

HWWI-Rohstoffpreisindex
Industrierohstoffe

Rohstoffpreisindex

Energierohstoffe